Sonntag, 8. Dezember 2013

Die zweite Kerze brennt

Mama hat mir Klaviernoten für Weihnachtslieder gekauft. Die sind ganz einfach, ich habe schon mit ihr zusammen "Morgen kommt der Weihnachtsmann" geübt. Ich habe ja keinen Unterricht mehr, weil meine Lehrerin weggezogen ist - Mama will mit mir alleine Klavier üben. Ich finde das gut, denn ich spiel eigentlich gerne. Und die Weihnachtslieder sind so toll! Wenn ich tüchtig übe, kann ich Weihnachten bestimmt zwei oder drei Lieder spielen. Vielleicht sogar mit Mama zusammen.

Aber jetzt ist schon der Zweite Advent, und ich habe erst einmal Zeit zum Üben gehabt. Ob ich das noch schaffe bis Weihnachten? Meine Tante in Japan spielt auch Klavier. Ai-chan sagen wir immer, weil sie so süß ist. Aber ich habe sie noch nicht Weihnachtslieder spielen gehört. Mama sagt, so richtig wie hier gibt es da kein Weihnachten. Mit Christmette und Baum und Lieder singen und Geschenke und Kerzen und so. Das ist bestimmt ganz traurig für die Kinder, denke ich. Oder vielleicht auch nicht. Denn wenn die das gar nicht kennen, dann wissen sie nicht, wie Weihnachten sich anfühlt. Es ist also für uns traurig, wenn wir daran denken, dass die japanischen Kinder kein Weihnachten haben, weil wir das kennen und wissen, wie schön das ist. Ganz schön schwierig, darüber nachzudenken ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen