Donnerstag, 12. November 2015

Mama, was macht der Chaos Computer Club?

Neulich morgens beim Frühstück:

Shizuka: Mama, liest Du Zeitung?

- Ja.

Shizuka: Mama, was ist ein Chaos Computer Club?

- Shizuka, Du sollst frühstücken.

Shizuka: Mama, was haben die mit Apple zu tun?

- Shizuka, Frühstück!

Shizuka: Mama, was ist ein Jailbreak? 

- Shizuka, frühstück bitte! Kannst Du nachher im Computerunterricht fragen. 

Shizuka: Hamwaniffmaa. (Wörtliche Übersetzung: Haben wir nicht mehr.)

- Mund leer machen, Shizuka.

Shizuka (schluckt): Gibt's nicht mehr. Mama, wozu braucht man einen Jailbreak? Du kannst doch auf Deinen Computer die Software aufspielen, die Du willst! Ist doch doof, sowas.

Der erste Gedanke war, der kleinen neugierigen Dame (frühstücksfreundlich und schulzeitkompatibel) schnell den Jailhouse Rock von Elvis Presley* vorzuspielen und sie den Rest später alleine ausknobeln zu lassen. Der zweite Gedanke war: Ohweia, Youtube zum Frühstück, so weit sind wir schon?! Also dann doch die Erklärung. Kurz und bündig und ganz sicher mit einer Menge Fehler. Die Computerexperten lesen jetzt mal bitte nicht weiter.

- Shizuka, es geht hier nicht darum, dass Apple die Software vom CCC nicht erlaubt, sondern um etwas anderes. Normalerweise hast Du auf einem Computer ein Betriebssystem von einer bestimmten Firma.

- Ja?!

- Ja. Du weisst, dass die Schulcomputer anders funktionieren als mein MacBook und Papas Computer. Das liegt am Betriebssystem.

- Oh. Richtig. Aber Du hast dem Papa doch die CD-ROM mit den Spielen gegeben, und das funktioniert da genauso wie auf Deinem alten Computer, nur auf Deinem MacBook nicht?!

- Ja. Der Papa hat zwei Betriebssysteme auf seinem Computer. Stell Dir vor, der Computer ist ein Schulheft. Da sind Linien drin, die Dir sagen, für welches Fach Du das nimmst. Dein Matheheft hat kleine Kästchen und keinen Rand. Dein Erdkundeheft ist blanko, Dein Deutschheft hat einfache Linien, Dein Vokabelheft hat Linien in der Mitte, Dein Japanischheft musst Du sogar von hinten aufschlagen. Die Lineatur ist das Betriebssystem vom Heft, sozusagen. Und was Du reinschreibst, ist die Software. Wenn Du nur kurze Notizen machst, schreibst Du Apps auf. Wenn Du lange Aufsätze und komplizierte Tabellen machst, sind das richtig große Programme. Und das, was Du mit dem geschriebenen machst, also Lernen, die Aufgaben für Mathe wirklich ausrechnen, Dir den Muskelapparat vom Hund in Bio vorstellen, wenn Du das nächste Mal einen Hund siehst (weil Du weißt, was im Heft gemalt ist), das ist das, was Du am Computer machst, wenn Du mit einem Programm, also Software, arbeitest oder spielst. Verstanden?

- Alles klar. Dann ist der Jailbreak, wenn ich die Lineatur wegradier und eine neue einzeichne? Cool - mein Vokabelheft ist gejailbreaked! Das war doch eigentlich ein normales Schreibheft, ich hab nur in der Mitte eine Linie gezogen.

- Ähem. Ja. Genau. Und jetzt kommst Du doch zu spät.

* Nettes Gegengewicht zur HipHop-AG und J-Pop. :-)))

1 Kommentar:

  1. Vokabelheft-Jailbreak - hihi, das ist ja geil. Coole Folgerung.

    AntwortenLöschen