Samstag, 12. September 2015

Neue Mitbewohnerin

Shizuka ist am Jammern: Mama, wir brauchen ein Haustier! Drei Wochen Deutschland mit Hund und jeden Tag im Pferdestall, ich brauch Viecher!

Mama sagt: Nein.

Papa sagt: Nein.

Die kleine Schwester sagt: Guck mal, auf dem Sofa sitzt eine Spinne!





.... das war vor einigen Tagen. Bis heute haben wir insgesamt 56 Spinnen und Spinnchen gezählt. Die meisten sind schwarz mit weißen Beißwerkzeugen, spinnen keine Netze, springen gar akrobatisch durch die Gegend und sind gar nicht scheu. Heute morgen bedrohte mich so ein niedliches Tierchen am Frühstückstisch, weil ich es für einen Fleck auf dem Tischtuch gehalten hatte und fast die Kaffeetasse darauf gestellt hätte. Größe? Stecknadelköpfchen. Deutsche Stecknadeln. Die mit dem bunten Plastikknubbel. 

Wir haben die Tierchen bisher alle freundlich durch die Hintertür nach draußen begleitet und ihnen den Garten mit den unzähligen Stechmücken als kostenlos nutzbare Speisekammer empfohlen. Heute morgen sah ich auf dem Balkon dann eine Gottesanbeterin, so lang wie mein Brillenetui, braun und gar nicht scheu. Sie sah mir beim Wäscheaufhängen zu. Künftig werden die Spinnchen die Vordertür nehmen müssen und sollten sich schnell aus dem Staub machen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen