Freitag, 29. November 2013

Was passiert da alles?

Als ich heute morgen aufgestanden bin, hat es nicht geschneit. Schon wieder nicht. Aber dafür ist über Nacht etwas anderes passiert: Mein Adventskalender ist da! Das ist sehr, sehr komisch. Den Adventskalender bringen die Engel. Zu jedem Kind. Naja, zu fast jedem Kind - bei manchen Kindern helfen die Eltern und kaufen einfach einen Adventskalender. Aber meine Mama macht das nicht, denn die sagt, dass die Engel viel bessere Ideen haben, was da drin sein soll. Ich habe mir dieses Jahr einen Adventskalender mit Büchern gewünscht. Oder mit Spielen. Oder mit beidem. Aber eigentlich fand ich auch Schokolade nicht so schlecht. Jetzt habe ich einen, wo alles mögliche drin ist. Denn die Engel haben den so schlappschludrig gepackt, dass die Hälfte der Geschenke oben rausguckt. Jetzt ist die Überraschung schon kaputt. Und bei meiner Schwester sieht das genauso aus - wir bekommen fast die gleichen Sachen. Ich glaube, die waren in Eile, sonst hätten die das besser hingekriegt. Wie soll ich denn jetzt Hausaufgaben machen, wenn neben dem Schreibtisch der Kalender hängt und ich die ganze Zeit da hin gucken muss? 

Noch etwas ist komisch. In den letzten Jahren waren die Weihnachtsengel immer tagsüber da, wenn ich in der Schule oder im Kindergarten war, Papa an der Arbeit und Mama in der Stadt unterwegs war. Dieses Jahr nicht. Die sind wohl mitten in der Nacht gekommen, denn gestern Abend sah es hier noch ganz normal aus. Als ich heute morgen dann wach geworden bin, konnte ich gar nicht über den Schreibtisch vom Hochbett klettern, denn da hing der Adventskalender. Der von meiner Schwester ist im Flur an der Wand, und im Wohnzimmer und an den Türen und Fenstern hängen überall Sterne und Engel rum. Ein Adventsgesteck liegt auf dem Wohnzimmertisch, und auf Papas Schreibtisch ist auch eine Weihnachtstüte mit Sternen drauf. Ob der auch einen Adventskalender bekommen hat? In Mamas Arbeitszimmer war alles beim Alten. Und die Vögel haben auf dem Balkon das Futterhäuschen aufgefüllt bekommen. Da sind jetzt Haferflocken und Nüsse drin, nicht mehr nur Sonnenblumenkerne. 

Ach ja, und dann bin ich auch noch zu spät zur Schule gekommen. Denn ich musste doch mit meiner Schwester alles angucken, was da über Nacht passiert ist in unserer Wohnung. Meine Lehrerin hat nicht geschimpft. Aber bei der Adventsfeier heute Nachmittag hat sie Mama gefragt, warum ich zu spät war. Mama hat das erklärt, mit den Engeln und so. Und das nächste Mal soll sie das auf einen Entschuldigungszettel schreiben, sagt meine Lehrerin. Ob die Engel dann so einen Zettel da lassen, wo draufsteht, dass sie da waren und ich deshalb zu spät bin? Beim Arzt krieg ich so ein Papier ja auch immer ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen